Dunkle Schwere 6


Der Winter hat uns noch nicht wirklich im Griff, zumindest schneit es bisher nicht. Dafür regnet es heute Abend und es ist windig. Und die Couch ruft. Zumindest höre ich sie. Aber ich möchte trotzdem nicht gleich drauf landen, sondern erst noch eine Runde drehen. 
Hoffentlich reichen meine Kleiderschichten aus um nicht zu frieren? Ich spreche mich mit dem Zeugwart ab, welche Wege für einen abendlichen Lauf im dunklen in Frage kommen und rüste mich mit der LED Lenser Neo sowie ein paar Extralichtern aus. Heute habe ich von einem Unfall gehört, bei dem ein Läufer von einem Auto übersehen wurde, weil er schlecht zu sehen war. Der Läufer liegt im Krankenhaus. Also ist es mir lieber, ich lege ein paar mehr Lichter an, als ebenfalls übersehen zu werden. Paßt ja außerdem zur Jahreszeit, irgendwie. 

Ich walke und laufe im Wechsel. Leider ist ein Teil meines Weges gar nicht beleuchtet, offenbar haben der Zeugwart und ich uns falsch verstanden? Oder wir hatten den Weg einfach beide falsch in Erinnerung. Ich laufe auf jeden Fall im Stockdunklen, das ist mir nicht ganz so sympathisch. Dafür ist die Neo auch etwas zu dunkel, für meine Ansprüche. Ich hab’s gern ausgeleuchtet, so dass ich den Weg mit eventuellen Unwegsamkeiten gut erkennen kann, die Neo schafft das nicht. Falls man das möchte, kann ich die H7 von LED Lenser empfehlen. 
Bei der Neo gefällt mir allerdings gut, dass sie am Hinterkopf eine rote LED hat, die blinkt, wenn man sie anschaltet. Ein zusätzliches Positionslicht quasi, um andere Verkehrsteilnehmer über die Läuferin zu informieren. Schlecht ist das nicht. 
Der nächste Teil meines Weges ist wieder beleuchtet, durch Straßenlaternen. Hell ist zwar was anderes, aber immerhin etwas mehr Licht, als ganz ohne Straßenbeleuchtung. Der gute Wille zählt eben. 
Ich habe leider mit den Rennintervallen etwas übertrieben und bin deshalb total fertig, als ich wieder heim komme. Irgendwie schaffe ich es geradeso unter die Dusche. Nur weil es mit dem Fahrradfahren so gut klappt im Augenblick, scheint man das nicht unbedingt auf andere Sportarten übertragen zu können. Laufen ist für das Knie anscheinend doch noch schwierig. 
Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Dunkle Schwere