Rollenknie 2


Schon am vergangenen Sonntag mußte ich die geplante Radausfahrt mit dem Flitzer absagen, weil mein Knie nach seinem Einsatz  am Samstag dick und unbeweglich aufgewacht ist. Was ist denn da los? Jetzt lief es die ganze Zeit so gut und dann sowas? Das Knie ist müde. Offensichtlich.

Ich habe also Radfahren am Sonntag übersprungen, was statt dessen beim Football und habe gestern den normalen Montagsruhetag gemacht. Heute war ein Arbeitswegdienstag. Höchstwahrscheinlich würde der Trainer unheimlich gerne die Wochentage umbenennen, wenn ich mir das so überlege. Zumindest glaube ich  nicht, dass ihm das Unrecht wäre. Am Arbeitswegdienstag spielt das Wetter heute aber irgendwie nicht wie gewünscht mit. Morgens ist es kalt und neblig, heute Abend ist es nass und warm. Wie genau soll ich mich denn da anziehen? Ich habe ja eh schon einen Koffer im Büro, zumindest sieht mein Arbeitsplatz so aus… jetzt müsste ich auch noch Wechselklamotten zum Rad fahren mit dazu packen, weil es eine unsichere Wetterlage gibt. Das ist mir zuviel. Sport gerne, aber übertreiben muß man es nicht.

Da wir praktisch jedes erdenkliche Trainingsgerät daheim haben, gehe ich heute früh also auf die Rolle. Ich fahre normalerweise 1,5 Stunden zur Arbeit und fahre deshalb heute eine knappe Stunde auf der Rolle. Leider wird im Frühstücksfernsehen ja jede Stunde das gleiche erzählt… so dass es keine Sekunde länger zu ertragen ist. Und ganz ohne Abwechslung möchte ich nicht fahren. Frisch geduscht und mit dem Bewusstsein, dass ich tatsächlich schon was getan habe heute früh, fahre ich zur Arbeit. Das Büro und der Monatsabschluß sind mit Radeln in den Beinen einfach noch eine Ecke netter, als eh schon. So soll es sein.

Fotograf: unsplash

Fotograf: unsplash

Heute Abend findet der Zeugwart eine tolle „neue“ Serie über eine Polizistin die in ein Eifeldorf versetzt wird. Gefühlt ist das eine Serie der ARD, eine deutsche Produktion und böse gesagt, etwas für alte Leute. Aber offenbar bin ich mittlerweile stark gealtert, obwohl der Bäcker vom Samstag das ja nicht wahrhaben wollte und finde großen Gefallen an den trockenen Sprüchen der Haupt- und Nebendarsteller. Die Serie ist einfach wunderbar und trifft genau meinen Geschmack. Herrlich. So kann ich prima abgelenkt eine weitere knappe Stunde auf der Rolle fahren, ohne dass es mir dramatisch vorkommt.

Draußen fahren ist mir allerdings trotzdem lieber. Aber wenn das Knie nicht so wirklich mitspielt, ist es mir einfach lieber, die Couch steht direkt daneben und ich muß nicht erst noch heim fahren, falls Probleme oder Schmerzen auftreten. Ich glaube, ich stelle das Knie doch noch mal dem Arzt vor. Wobei ich die Antwort ja eigentlich schon kenne… „Sie sind zu schnell“… so wird es wohl sein.

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon – Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Rollenknie

  • Helge Orlt

    Liebe Claudi,
    ich habe auch gelegentlich Schmerzen im Fußgelenk. Eigentlich ist alles gut, aber manchmal meldet es sich. Ich denke, das wird auch so bleiben. Wenn es nur ein kurzes Aufflammen eines alten Problems ist, soll es mir Recht sein 🙂
    Aber fragen solltest du auf jeden Fall deinen Arzt nochmal.
    Gut ist schonmal, das du direkt reagierst und kürzer trittst.
    Ich hoffe, das es einfach nur das schlechte Wetter war und dein Knie nur keine Lust hatte 🙂
    Liebe Grüße
    Helge