1900 – check 2


Ich bin heute voller Motivation für unser Schwimmtraining. Ich bin seit ein paar Tagen zu 90% schmerzfrei und kann die 10% ganz gut wegturnen, zusätzlich habe ich den Knie Anschwellprozess mit Retterspitz und Tensgerät ganz gut im Griff. Tatsächlich scheine ich die Wehwehchen weitestgehend zumindest unter Kontrolle zu haben. Im Alter mit leichten Verhinderungen muß man halt einfach mit anderer Taktik vorangehen, als wenn man jung ist.

Meine Suunto Ambit 2 ist heute ein wesentlicher Bestandteil meiner Schwimmeinheit. Ich habe mir nämlich gedacht, dass ich mal einen Statuscheck machen könnte. Wir haben im Verein ja keinen Schwimmtrainer, der am Beckenrand Anordnungen gibt, also kann jeder von uns schwimmen, was er (oder sie) möchte. Ich will mich heute 100 m einschwimmen und dann 1900m am Stück machen. Mal sehen, was für eine Zeit ich da schaffe. 1900m werden es schließlich auch im Kraichgau… da kann es also nicht schaden, mal eine Leistungsübersicht zu haben. Ich führe bei sowas ja keine Statistik, weil ich das irgendwie nicht so spannend finde, zumindest bisher war das so. Heute werde ich mir das Ergebnis aber aufnotieren. Einfach mal einen Richtwert zu haben ist nicht verkehrt.

Einschwimmen ist kein Problem. Ich achte automatisch auf meinen hohen Ellbogen und auf einen ordentlichen Beinschlag. Vor ein paar Wochen war das noch nicht so drin, wie heute. Ein Lerneffekt… !!! Schön. Wer hätte das gedacht? Meine Brille ist rechts nicht so dicht, wie ich mir das wünschen würde, also mache ich nach dem Einschwimmen eine kurze Brillenrichtpause und starte dann mein heutiges Planschwimmen.

1900m

Ich versuche alle Technikthemen gleichzeitig zu überdenken und umzusetzen, während ich immer wieder probiere den Kopf möglichst weit unten zu halten und damit meine Beine hochzubekommen. Zusammen mit einem ordentlichen Beinschlag erhoffe ich mir so eine passable Wasserlage. Ob das klappt, weiß ich natürlich nicht, aber sein Bestes zu geben ist nicht verkehrt. Ich schwimme tatsächlich kontinuierlich durch und schaffe es, mich regelmäßig an die wesentlichen Ratschläge von Maverick aus meinem Schwimmkurs im vergangenen Winter zu erinnern. Bei 38 Bahnen habe ich auch viel Zeit zum nachdenken.

Und ich kann mich immer wieder korrigieren. Gut, wenn einem die Fehler auffallen! Die 1900m schwimme ich in 41Minuten. So sagt es die Ambit 2 in der Endauswertung. Das ist sicherlich dem Abstoßen am  Beckenrand zu schulden, da habe ich ja eine kurzzeitige Beschleunigung, die ich selbst so niemals hinbekommen würde. Aus eigener Kraft. Trotzdem bin ich zufrieden!

Schwimmen

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “1900 – check