23 Kalorien und ein breites Kreuz 2


Hoch die Hände, Wochenende! Und dann auch noch Pfingsten, herrlich, drei fast freie Tage in Sicht. Ich muß zwar am Montag ein bischen ran, aber das wird sich in Grenzen halten, hoffentlich. Jetzt, heute, ist auch jeden Fall arbeitsfrei. Heute Mittag soll das Wetter durchwachsen sein. Der Zeugwart entschließt sich deshalb dazu heute früh laufen zu gehen. Wir sind heute Abend verabredet, so dass wir heute Vormittag alle Zeit der Welt haben.

Activano

Ich gehe zum Rehasport und absolviere meinen Athletik- und Krafttrainingszirkel. Der Zeugwart behauptet, dass ich ein ordentliches Kreuz bekommen habe, dann rennt er los. Auf dem Hinweg überlege ich mir, welche Reihenfolge heute dran ist und als ich im Therapiezentrum ankomme, ziehe ich wieder nur die Schuhe um, und bin dann schon am trainieren. Mittlerweile stemme ich beim Bankdrücken 16kg, schaffe aber beim 4. Satz nur noch gerade so 16 Wiederholungen. Aber das ist immerhin noch voll im Plan, den der Aktive vorgibt, denn mindestens 15 Wiederholungen sollen es ja sein.

Mein Lieblingsgerät, die Beinpresse hat nicht mehr viel Luft nach oben und die Hüftmaschine mache ich heute auch mit links. Es ist eben doch ein deutlicher Unterschied, ob ich morgens ausgeschlafen hier erscheine, oder nach einem Arbeitstag. Die Ermüdung ist selbst nach einem Arbeitsvormittag ganz offenbar deutlich zu spüren. Heute hab ich ja zusätzlich noch die Vorbelastung von gestern. Wenn man bei meinem Pensum überhaupt von Vorbelastung sprechen kann.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen mittlerweile schon längst wieder einem Triathlon Trainingsplan zu folgen. Statt dessen krebse ich nach wie vor mit Hüftschmerzen rum und mache Rehasport. Bei der Swimnight hat es sich am Donnerstag eher so angefühlt, als wäre ich ein blutiger Anfänger, als dass ich schon mal einen 70.3 gemacht habe. Und an laufen gehen am Stück ist nach wie vor nicht zu denken. Wenn ich laufen gehe, dann walke ich. Wie unvergleichlich. Ein Triathlon Trainingsplan ist derzeit noch nicht wirklich um die Ecke. Da muß ich noch ein bischen Rehasport vorneweg machen. Aber dann wird das schon auch irgendwann wieder klappen.

Während die Gedanken schweifen, arbeitet meine Muskulatur auf Hochtouren. Morgen werde ich ganz bestimmt einen gepfefferten Muskelkater haben. Das bleibt nicht aus, wenn man ordentlich stemmt. Die geführten Geräte liegen mir dabei ganz deutlich mehr, als die freien Gewichte. Obwohl sie sich in der Anstrengung nichts nehmen.

Am Ende, als ich alle vorgeschriebenen Übungen durchgearbeitet habe, bin ich total fertig und so richtig durchgeschwitzt. Laut meiner Garmin Uhr habe ich in der heutigen Einheit Rehasport motivierende 23 Kalorien verbrannt, darauf eine Luftschlange!

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “23 Kalorien und ein breites Kreuz

  • Helge Orlt

    Liebe Claudi,
    sehr cool :-)))
    Laut meiner Uhr verbrauche ich beim Krafttraining auch nix. Also gar nix 🙂
    Sieht so aus als ob Krafttraining nicht zur Abteilung Sport gehört.
    Liebe Grüße
    Helge