Dreikampf voller Erinnerungen 2


Meine Großeltern haben in Schlangenbad gewohnt und ich habe viele Stunden meiner Kindheit in diesem kleinen, beschaulichen Ort im Taunus verbracht. Stachelbeeren ernten im Garten, reiten auf Opa’s Lotte, den Bach erkunden, an dem schon meine Mutter als Kind gespielt hat, mit meinem Vater durch den Wald spazieren und immer wieder die vielen Treppen emporklettern, bis wir bei meinen Großeltern in der Wohnung ganz oben im Haus Ingeborg waren. Seit Jahren sind meine Großeltern tot und Besuche in Schlangenbad für mich sehr rar geworden. Ich habe meine Kindheit und die Erlebnisse zwar im Kopf, aber ich muß deshalb nicht hinfahren. Ich weiß, wie der Ort aussah, wie es riecht und wie alles gewesen ist. Vielleicht habe ich auch Bedenken, was sich alles verändert haben könnte?

Im August findet in Schlangenbad seit Jahren das Schlangenfest statt. Als Kind war ich hier natürlich regelmäßig, keine Frage. Es gab damals Malwettbewerbe, Musik und Kunst und mit Oma und Opa war ich auf jeden Fall auf der Mühlstrasse unterwegs. Sehen und gesehen werden, klönen und schauen, ein Strassenfest. Seit einiger Zeit gibt es nun auch einen Triathlon, im Rahmen des Schlangenfestes. Der Schlangen Dreikampf kann als Einzelstarter und Staffel absolviert werden und der Zeugwart, der Windschattengeber und ich, haben uns dazu angemeldet. Am Liebsten sind mir ja Wettkämpfe, die im Anschluß auch mit einer ordentlichen Versorgung aufwarten und auch dafür scheint in Schlangenbad gesorgt. Beim kleinen Kuchenladen muß ich im Anschluß dann auf jeden Fall vorbei spazieren, soviel ist jetzt schon mal sicher.

Geschwommen wird beim Schlangen Dreikampf im Freibad. Während meiner Kindheit war ich hier nie. Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern und auch meine Mutter konnte bestätigen, dass ich das Thermalbad ihres Wissens nach, bislang nicht beschwommen habe. Trotz vieler Jahre Schlangenbaderfahrung wird es also eine Premiere für mich. Ich übernehme nämlich in unserer illusten Staffel den Schwimmpart. Zu absolvieren sind 600m, das Becken hat 30m und soweit ich das abschätzen kann einen wunderbaren Ausblick über den Ort. Da es ein Wettkampf ist und der Windschattengeber mit seinem Mountainbike aber natürlich äußerst enthusiastisch wartet, werde ich für die Aussicht nicht ganz so viel Zeit haben. Nach dem der Windschattengeber sein Mountainbike durch den Schlangenbader Wald, über Stock und Stein und, so meine Erinnerung, über einige Höhenmeter gefahren hat, wird der Zeugwart den Laufpart übernehmen. Ich bin schon sehr gespannt, wie flott ich die 600m hinter mich bringen werde. Und während die Herren sich noch auf der Wettkampfstrecke befinden, kann ich vielleicht doch noch ein bischen die Aussicht genießen?

Der Triathlon findet am 26. August statt. Startschuß ist um 14h.

 

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon – Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Dreikampf voller Erinnerungen