Laufparameter ohne Uhr 1


Ich bin immer noch müde vom Hamburg Wochenende. Der Traum der Anderen hat mich ganz schön fertig gemacht. Mehr körperlich, als seelisch natürlich, weil die Freude darüber, dass sie ihren Traum erfüllen konnten auf jeden Fall überwiegt, aber ich knabbere auch ab und an am wieso. Wieso es für mich nicht gepasst hat. Und wieso es einfach nicht hat sein sollen. Heute möchte ich laufen gehen. Der Zeugwart hat das ebenfalls vor und so ruhen wir nach Feierabend noch ein bischen auf der Couch, ehe wir uns anziehen und eine gemeinsame Runde drehen. Der Zeugwart ist auch ziemlich müde, sonst würde er meine Geschwindigkeit sicher nicht wirklich als angenehm empfinden.

Heute aber passt es. Wir laufen also gemeinsam los und ich habe das Gefühl, ich schleiche wie eine Schnecke durch die Gegend, bin aber trotzdem geschafft und aus der Puste, als wären wir auf einer Rennstrecke. Also frage ich den Zeugwart, ob er mir nicht von seinem Tag erzählen möchte. Aber eigentlich schnauft er auch ganz schön. Wir laufen etwas langsamer, jetzt kommt es mir noch schneckiger vor als eben. Aber die Uhr sagt etwas anderes. Seine. Nicht meine. Meine ist ja seit mehr als vier Wochen bei Garmin und ich habe noch nicht mal eine Eingangsbestätigung bekommen, dass sie in Bearbeitung ist. Aber aufregen nützt ja nichts, sie ist halt nicht da. Der Zeugwart teilt mir also die wichtigsten Laufparameter mit und wir laufen durch die Gegend.

Training

Ich denke, wir laufen zu schnell für meinen Puls und irgendwie zwicken die Waden und ich bin generell sehr geschafft. Aber jetzt gehen? Auf keinen Fall. Es heißt ja Lauftraining und nicht Spaziergang. Ich sage zwar, dass ich vielleicht doch noch eine Gehpause brauche, aber eigentlich will ich gar keine machen. Ich will am Stück laufen. Der Zeugwart läuft noch einen Schlenker, weil meine Geschwindigkeit dann doch weiter nachlässt, aber gehen tue ich nicht. Irgendwie fehlt mir meine Uhr. Ich habe kein so besonders gutes Körpergefühl, was Geschwindigkeiten angeht, und ich würde gerne schon beim loslaufen besser einpendeln können, damit ich später nicht so nachlasse. Ich glaube, so eine Durschnittsgeschwindigkeit von 6:30h zu laufen, sollte mittlerweile drin sein, aber ohne Uhr kann ich das schlecht rausfinden. Vielleicht hat Garmin ja in der nächsten Zeit ein Nachsehen und schickt sie mir zurück?

Am Ende sind der Zeugwart und ich runde 23 Minuten gelaufen. Irgendwie ein Witz. Aber ich bin ganz schön platt. Ich glaube, ich muß mich wieder in einen Trainingsplan stürzen, weil immer nur das gleiche machen eben auch nichts wirklich bringt… mal sehen.

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon – Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Laufparameter ohne Uhr