Eiweiss per Rezept


Mir tut alles weh. War ja irgendwie absehbar, aber dass es so ordentlich ist, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Ich muß morgen auf Geschäftsreise nach Nizza und ich bin mir nicht sicher, ob ich mich morgen überhaupt noch bewegen kann. Heute merke ich auf jeden Fall jeden Muskeln. Einzeln. Und zusammen. Also auch, wenn ich einfach nur am Schreibtisch sitze, merke ich, dass mein Körper damit beschäftigt ist, die Muskulatur zu regenerieren und dass allerlei Arbeit anfällt.

Es ist ja auch nicht so, dass ich nicht weiß warum. Mir ist schon klar, was ich gemacht habe und dass es vielleicht nicht ganz so super schlau gewesen ist von Mittwoch bis Sonntag die ganze Woche mit Sport durchzufallen. Aber manchmal muß es einfach ballern sein, weil der Kopf das braucht. Glücklicherweise arbeiten bei mir Kopf und Körper öfter zusammen als gegeneinander und so braucht der Kopf heute auf gar keinen Fall Sport. Komme da was wolle. Heute kümmere ich mich ausschließlich um alles, was ohne Sport zu machen ist.

Überraschenderweise muß im Zeugwartschen Haushalt auch mal eingekauft oder geputzt werden, so dass ich den sportfreien Tag heute auch ganz wunderbar rum bekommen werde. Und als ich dann daheim ankomme, liegt da ein Päckchen… obwohl ich ganz ehrlich gar nichts bestellt habe. Aber ich habe was gewonnen! Wie schön! Bei Pumperlgsund gab es ein Kochbuch zu gewinnen und ganz offenbar, war mein Beitrag belohnenswert.

Fitness

So habe ich also etwas zum stöbern, weil ich den Abend ja nicht mit Sport, sondern auf der Couch verbringe. Es gibt eine ordentliche, umfangreiche Einstimmung mit der Vorstellung von den Good Eggwhites, die bei Pumperlgsund hergestellt und verkauft werden, und dann folgen zahlreiche Rezepte.

Mein Couchabend, nach dem Abendessen, wird so wesentlich Kalorienreicher als geplant, zumindest auf dem Papier. Da ich ein Buch für Sportler gewonnen habe, werden auf den ersten 37 Seiten erst mal die Basics zum Eiweiss erklärt und warum es für Sportlerherzen wichtig ist. Zusätzlich gibt’s Tipps zum Timing. Zusammengearbeitet wurde hier mit der Ernährungsberaterin von iQathletik, bei denen der Zeugwart und ich ja über mehrere Jahre Trainingspläne bezogen haben.

Im Anschluß folgen über 40 Rezepte von Frühstück, bis Abendessen über Snacks und süßen Abschlüssen, die sich allesamt ganz lecker lesen. Klar ist auch manches dabei, was ich mir jetzt so spontan nicht vorstellen kann, aber es kommt auf einen Versuch an. 2017 ist ja mein Probierjahr, was soll also schief gehen? Ob ich es allerdings mit den Good Eggwhites tatsächlich probiere? Für mich klingt das jetzt noch sehr abenteuerlich… Eier in der Flasche? Und wie soll ich das dann dosieren? Und gibt das dann weißes Rührei?

Falls ich mich dazu durchringe, werde ich darüber auf jeden Fall berichten…

 

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon – Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.