Dankbarkeitsschokolade 2

Täglich passieren Jahrestage, überall. Wenn es danach geht, ist jeden Tag schon mal etwas besonders schlimmes, oder etwas besonders schreckliches passiert. Zusätzlich hat auch immer jemand Geburtstag oder ist gestorben. Wenn man es darauf anlegt, dann kann so ein Jahrestag ganz schön viel aufzuarbeiten sein. Weil eben immer was war […]

Unfallklinik

Zweimal trainiert 6

Ich bin im Training, sportlich gesehen. Tatsächlich fühlt es sich mal wieder so an. Ich hatte Muskelkater diese Woche, keine Schmerzen, wegen einer Verletzung, kein Narbenziehen, keine Überlastung, weil Knochen nicht richtig stehen, ich hatte einfach nur Muskelkater. Ich habe Sport gemacht. Nicht viel im Vergleich zu anderen, nicht krass […]


Die Letzten am Strand

Zwei Wochen sind seit dem Ironman mittlerweile vergangen, letzte Woche waren wir am Donnerstag schon in Hamburg, heute geht es wieder zur Swimnight an den Langener Waldsee. Auf der A5 ist stockender Verkehr und so bin ich spät dran und wir schwingen uns ohne großartige Zwischenpausen in die Neoprenanzüge und […]

Hamburg

Mantras und Meilensteine 10

Obwohl es heute noch wärmer ist als gestern, habe ich fest vor laufen zu gehen. Das ist keine große Sache bei mir, denn nach wie vor bin ich, was das Laufen angeht, streng limitiert. Von der Beweglichkeit, vom Schmerzempfinden und natürlich von der Kondition und Kraftausdauer. Ich glaube dabei, dass […]


Taktstöhnen

Die sportlichen Ereignisse der letzten Wochen, der Ironman in Frankfurt und jetzt das Triathlon Wochenende in Hamburg, haben mir mal wieder die Augen geöffnet. Man kann nur etwas erreichen, wenn man etwas dafür tut und deshalb muß ich zurück auf die Strecke. Ich möchte die sportliche Kurve kriegen. Heute früh […]


Abgelenkte Anfeuerung

Es ist unheimlich früh. Der Wecker klingelt erbarmungslos und ich kann gar nicht glauben, dass der Tonangeber seine Startzeit nicht ausgesucht hat um dann in die Startgruppe um 6:30h gepackt zu werden. Wo der Tonangeber ist, ist vorne, so scheint sich das der Startgruppenjongleur gedacht zu haben… stimmt ja auch […]


Sportnationalstolz in Hamburg 10

Frühes aufstehen, langes rumstehen, wenig sitzen, viel rumschreien, klatschen , Emotionen , mitfiebern, Zwischenzeiten checken, Fotos machen und bei all dem, sich nicht selbst vergessen. Was nützen die besten Streckenunterstützer, wenn sie vor Erschöpfung umkippen? Sich selbst versorgen ist eine weitere wichtige Disziplin. Der Zeugwart und ich sind über das […]

World Triathlon

Hamburg

Wiedersehen en miniature

Tatsächlich war das Schokoladenmuseum kein Traum. Als ich heute die Augen aufschlage, liegt meine selbstgemachte Tafel auf dem Wohnzimmertisch unseres Apartments und strahlt mich mit Kokosflocken, roten Pfefferkörnern und Chilli an. Warum ich mich gestern gegen St. Pauli – Streusel entschieden habe, kann ich heute früh nicht mehr nachvollziehen. Muß […]