Hindernislauf


In 45 Minuten auf 30cm 4

Auf Einladung der Provinzlerin fahren der Zeugwart und ich heute in den Vogelsberg. Die Provinzlerin besitzt ein Wochenendhaus und verbringt, wie es sich dank der Namensgebung des Hauses auch gehört, ihre Wochenenden eben dort. Im Vogelsberg. Im Sommer, liegt das Haus im Grünen, abseits von Verkehr und Fluglärm. Im Winter […]


Spiridon Silvesterlauf Frankfurt

Frankfurter Silvesterlauf 2016 4

Schon im letzten Jahr war der Frankfurter Silvesterlauf für mein sportliches 2015 ein guter Abschluß und so ist heute klar, dass auch 2016 auf diese Weise zu Ende gehen soll. Mit dem tollsten Triathlonverein der Welt gehört der Spiridon Silvesterlauf eigentlich seit Jahren zum festen Programm am letzten Tag des […]


Schlaflos in Seattle 2

Unser zweites Hotel in Seattle, nachdem das Erste im Stadtteil Queen Ann ja ein Reinfall war, liegt in Georgetown. Ein Stadtteil südlich der Innenstadt und in der Nähe des Flughafens. Georgetown ist bei Künstlern beliebt und so machen wir natürlich erst einen Spaziergang um die Nachbarschaft etwas kennenzulernen, ehe wir […]

Georgetown

Gletscher und Kaskadenkette

Der Jetlag hat zumindest meine Blase noch gut im Griff und so stehe ich um 4h auf um mal kurz auf die Toilette zu gehen. Weiterschlafen kann ich dann aber tatsächlich bis um 6:30h, was ein regelrechter Schlaferfolg ist, im Gegensatz zu den letzten Urlauben. Da hatte mich der Jetlag […]


Unrunde Vögel 2

Pfingsten soll das Wetter schlecht werden. Die Eisheiligen wollen voll austeilen und der Wetterbericht kündigt an, dass es kälter wird, als es an Weihnachten war. So schlimm wäre das nicht, gefühlt hatten wir an Weihnachten 18°C, was soll also an 17°C kalt sein. Aber kälter könnte auch 9°C bedeuten, und […]

Greifvogel

Pfützen

Wetterglückspilz 2

Gestern habe ich es nicht geschafft zu laufen, weil es irgendwie morgens früh vor der Arbeit nicht geklappt hat, dann während der Arbeit habe ich die Kurve nicht bekommen und dann nach der Arbeit habe ich eine Freundin getroffen und dann spät nur noch Athletiktraining gemacht. Obwohl ich mittlerweile als zahlreiches Feedback auf meinen gestrigen Blogeintrag gelernt habe, dass Athletiktraining unheimlich hilfreich ist und ich es nicht schleifen lassen soll. Es hält gesund und hilft. Und wenn es hilft, dann bin ich ja schon mal sehr zufrieden. Wenn ich wegen der Ballturnerei dann tatsächlich im Kraichgau noch gut und ohne einzuknicken laufen kann, dann turne ich natürlich wirklich sehr gerne. Auf einmal. Manchmal kommt es halt wirklich einfach nur auf den Kopf an und wenn der weiß, dass es gut ist, dann macht es sich doch irgendwie leichter. Vermeindlich zumindest.


Matsch ist unberechenbar 2

Ein Dezember wie im Frühling, überall ist es zu lesen, und bei uns ist es auch tatsächlich so. Angenehmes Laufwetter eigentlich, wenn man es mal darauf herunterbricht. Über 10°, ein leichtes Lüftchen, weitestgehend trocken und oft sonnig. Was will der Dezemberläufer mehr? Außer natürlich Schnee, Kälte und einen Zauberwald?

Zauberwald ist diesen Dezember aus. Wurde nicht geliefert. Stand nicht auf dem Wunschzettel. Gibt es einfach nicht. Gezaubert wird im Wald eh nicht.


Motto – Zeit

Das Motto der letzten Tage. Ich habe keine Sporterlaubnis derzeit. Und es hat nichts mit meinem Fahrradunfall aus 2013 zu tun. Fast schon ein Wunder. Die Welt dreht sich weiter und tatsächlich gehe auch ich mit großen Schritten voran. Ein Muttermal mußte weg. Nichts außergewöhnliches und in der heutigen Zeit eher eine Vorsichtsmaßnahme, als eine Notwendigkeit.