Rollentraining


Sportlich?

Wohin ist sie nur verschwunden, meine Sportlichkeit? Wie definiert man Sportlichkeit eigentlich überhaupt? Wer ist sportlich und wer nicht und wer entscheidet das? Nach welchen Kriterien? Ich gehe heute früh auf die Rolle. Weil ich das Gefühl habe, dass ich total unsportlich werde und weil mich das tägliche Athletikprogramm, was […]


ran NFL

Rollen mit #ranNFL 2

Und wieder ging ein Jahr. Wahnsinn was alles passiert ist bei mir, in unserem Freundeskreis und in der Welt. So viele Prominente sind gestorben, deren Tod mich berührt hat. Wirklich verrückt und traurig. Wobei wir alle mal sterben, auch klar. Aber so geballt muß es dann ja doch nicht sein. […]


Aufgeräumtes Rollentraining

Der letzte Freitag in diesem Jahr. Das ging ja jetzt wirklich flott. Das Wetter ist heute wieder mal vielversprechend und läßt für morgen, wenn der Frankfurter Silvesterlauf datumsentsprechend am letzten Tag im Jahr abgehalten wird, hoffen. Heute gehe ich deshalb nicht laufen. Zwei Tage hintereinander traue ich mir noch nicht […]


Voll von der Rolle 2

Wir haben keine großen Pläne an Weihnachten und trotzdem sind wir voll im Stress. Das Fernsehprogramm ist, wie jedes Jahr, überragend, die sportlichen Vorsätze halten uns auf Trab und dann muß man ja noch den zahlreichen Einladungen gerecht werden. Damit wir nicht selbst essen kochen müssen, oder uns gar zu […]


Radsport 360° Crossertestival

Wir gehen seit Jahren immer zum gleichen Fahrradgeschäft. Irgendwie ist es ja so, wenn man zufrieden ist, dann gibt es keinen Grund zu wechseln. Hier, bei Radsport 360° in Rödermark bei Frankfurt, haben wir uns bislang immer sehr gut beraten gefühlt. Der Service ist prima und man bekommt nichts „angedreht“. […]


Radeinstellung

Beine bis zum Boden 2

Meine Ruhewoche plätschert nur so dahin und von überall her erfahre ich, dass es bis zum Kraichgau nicht mehr lange hin ist. Andere Starter zählen die Tage runter und auch der Veranstalter erinnert mich unermüdlich daran, dass ich bald an der Startlinie stehe, weil Wettkampftag ist. Runde 7 Wochen sind es noch. Viel Zeit oder nur ein Augenzwinkern, je nach Blickwinkel und Lebensalter, so scheint es zumindest. Je älter ich werde, desto schneller geht die Zeit auch vorbei. Bald ist es also soweit. Und damit am Wettkampfsonntag dann auch tatsächlich alles paßt, werden die nächsten Ausfahrten bevorzugt mit dem Triathlonfahrrad durchgeführt. Der Trainer hatte Crosser und Rennrad bis jetzt den Vorzug gegeben um Grundlagen aufzubauen, jetzt will er allerdings eher in Richtung Wettkampf und mehr auf das Wettkampfrad. Und damit ich da endlich auch mal bequem drauf sitze und gut voran komme, machen wir eine Radeinstellung oder neudeutsch ein Bikefitting.


Duschen nach der 6. Etappe

Ich soll radeln, sagt der Trainer. Wir verfolgen anscheinend die Taktik, dass wenn ich ausdauernd und flott radeln kann, alles andere nur noch halb so schlimm sein wird beim 70.3 Kraichgau. Radfahren ist für mich unter der Woche nicht so einfach. Natürlich kann ich zur Arbeit fahren, aber das erfordert […]

Rolle fahren

Muffin

Backen am Karfreitag

Jetzt hat man schon mal einige Tage am Stück frei und dann denkt sich Petrus, der ja bekanntlich für’s Wetter verantwortlich ist, dass man sich diese Tage auch tatsächlich gönnen sollte, und beginnt mit Regenwetter. Damit ist klar, dass es die meisten Triathleten trotz Trainingsehrgeiz und großem Ziel vor Augen, […]