Krieg ist out.


Ich versuche mich heute am Krieger.
Es gibt ja wirklich einen ganzen Berg von Yoga DVD’s auf dem Markt und da ich aus der Familie der Zeugwarte komme, sind für mich viele verfügbar.
Ich krame also in der Sammlung und lege den Yoga Warrior ein.
Schnell befinde ich mich auf der Yogamatte und lege los. Angeblich hat Sting die Musik gemacht… aber das fällt mir nicht auf.
Ich bin nämlich vollends damit beschäftigt den zwei Menschen im TV nachzuturnen ohne mich ernsthaft zu verletzen.
Und das ist gar nicht so einfach.
Sie können sich verbiegen und dehnen wo ich überhaupt noch nie war und sicherlich auch nie hinkommen werde. Ich bin schließlich nicht aus Gummi.
Der Zeugwart hat mehr als einen Grund sich eigentlich vor lachen auf der Couch zu kringeln. Tut er aber nicht. Sehr nett.
Er assistiert dafür und hält die DVD ab und zu mal an, damit ich mich entknoten kann.
Nach 15Minuten Krieg spielen ist es vorbei. Ich kann nicht mehr und breche das Kriegsspiel ab. Ich finde Krieg sowieso ziemlich blöd und von daher ist mir das so ganz recht.
Weil es jetzt schon so anstrengend war führe ich dafür nun den harten Hund aus. Zum ersten Mal. Wir befinden uns wieder am See. Herrlich.Susanne Fröhlich und ihre Trainerin starten gleich voll durch. Ob sie wissen, dass ich mich bereits 15Minuten abgemüht habe? Wahrscheinlich nicht, obwohl sie auch richtig oft schmunzeln. Schön… nicht so 100% strickt, sondern mit Spaß bei der Sache.
Ich turne mit.
Ganz schön anstrengend. Es gibt nicht nur flottere Abläufe sondern auch ein paar unbekannte Übungen. Eine Kerze zum Beispiel.
Ist ja witzig. Wir (die Kerze und ich) kennen uns noch aus der Grundschule glaube ich. Aber es klappt noch ganz gut. Natürlich habe ich mittlerweile mehr zu stemmen… klar. Aber -angeblich- machen meine Bauchmuskeln ja die Arbeit. Is klar.
Da kann man nur hoffen, dass sowas irgendwann mal wahr wird. *seufz*
Nach 25Minuten ist der harte Hund ausgeführt und ich liege erschöpft auf der Matte rum. Ging dann doch flott vorbei.
Morgen mache ich einen Ruhetag. Der Trainer hat eine Periodisierung angeordnet… 2 Belastungstage, 1 Ruhetag. Oder 3 Belastungstage und 1 Ruhetag. Ich schau mal wie sich’s so angeht.

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!