Bischen Effekt


Heute wird Gel-essen trainiert. Ich kann ja eh nicht im laufen essen, muß das aber irgendwie für den HM schaffen, wenigstens im gehen Gel und Wasser zu trinken. Und weil es ja vorher geübt werden muß, ist heute der Tag der Tage. 
Ich steh früh auf und frühstücke. Das will ich nämlich auch gleich ausprobieren. Dann lümmel ich noch ein bischen rum und laufe zwei Stunden später los. Vorher nehme ich daheim noch ein Dextro Gel. Von denen haben wir einige daheim (war mal ein Gewinnpaket), so dass ich die heute ausprobieren kann und morgen gleich noch mal. 
Es läuft schleppend. Ich merke, dass ich es heute schwer haben werde. 
An der Brücke laufe ich hoch, damit ich das auch gleich ein bischen trainiere, und dann mache ich eine Gehpause um ein Gel zu essen. Im Laufen kann ich es zwar aufschrauben, schaffe aber nicht, meinen Mund zu treffen. Oh man. Ob ich das jemals lernen werde? Ich spüle mit Wasser nach und beende die Gehpause. 
Nachdem ich eine weitere Rampe hoch auf den Damm gelaufen bin, läuft es urplötzlich wie am Schnürchen. Offensichtlich schlägt das Gel voll durch und so schmeisse ich die Füße hoch und renne nach Hause. Ist wahrscheinlich nur ein Placeboeffekt, aber egal. Hauptsache Effekt. 
Als ich die Uhr stoppe steht 1:05Std. drauf. Für 10km war das ja doch nicht so schleppend. Fühlte sich aber irgendwie so an. Und meine Oberschenkel lassen mir jetzt schon über mein Gehirn ausrichten, dass sie den Lauf total ätzend fanden und sicherlich ein paar Tage schmerzen werden. Oh oh. 
Morgen habe ich Großes vor und hoffe deshalb darauf, dass sie erst am Montag mit den Schmerzen loslegen. Ich möchte nämlich beim Race for the Cure mitlaufen, da bin ich beim größten privaten Supporterteam gemeldet „Anja’s laufende Schutzengel“. Und im Anschluß laufe ich dann heim. Ganz verrückt. Irgendwie. 
Clauditries

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!