Laufdrohung 3


Der Zeugwart ist bereits zu Hause, als ich heute heim komme. Und nachdem ich mich erst mal über unser Internet und meinen Computer aufgeregt habe, ziehe ich meine Laufsachen an und frage, mehr rhetorisch, ob denn heute ein Zeugwartbegleiteter Lauf statt findet. Eigentlich gehe ich nicht davon aus, denn der Zeugwart ist heute mit dem Rad zur Arbeit gefahren und deshalb könnte ich gut verstehen, wenn er nicht mitlaufen möchte. Da er aber nach seiner Heimkehr ein Stück Kuchen gefuttert hat, entschließt er sich doch mitzukommen. Das ist ja ziemlich cool.

Am Himmel ziehen dunkle Wolken vorbei, vorhin hat es noch geschüttet wie aus Eimern, deshalb dampft der Wald. Wir  sprühen uns deshalb erst mal mit Autan ein. Wahrscheinlich wird es von Mücken nur so wimmeln.

Als wir nach draußen treten beginnt es leicht zu tröpfeln. Und schon erfolgt vom Zeugwart eine Laufdrohung… er werde so schnell nicht mehr mit mir laufen gehen sagt er, während wir lossprechen. Und kaum lohnt es sich schon nicht mehr umzudrehen, denkt sich der Regen, dass er jetzt auch mal so richtig loslegen könnte. Immerhin hat der Zeugwart die Laufdrohung ja sowieso schon ausgesprochen. Schlimmer kann es also nach Wahrnehmung des Regens nicht mehr werden.

Sagen wir mal so… auch wenn man es vielleicht auf dem Bild nicht ganz so gut erkennen kann, es wird durchaus schlimmer. Es gießt wie aus Eimern und nicht nur der Zeugwart und ich sind innerhalb von kürzester Zeit komplett durchnässt, sondern auch der Waldboden. Und damit auch unsere Schuhe. Mein Wunsch nach Gore Tex Schuhen wächst. Wobei es auch irgendwie komisch wäre, komplett durchnäßt durch die Gegend zu rennen und dabei trockene Füße zu haben. Und Gore Tex kann schließlich auch nichts machen, wenn das Wasser oben in den Schuh reinschwappt.

Unnötig zu erwähnen, dass der Zeugwart während dieses Laufs mehrfach auf mich wartet, obwohl er vorher – als der Regen anfing und noch harmlos wirkte- noch gesagt hat, dass er ja schon ewig nicht gelaufen sei und deshalb sicherlich eher weniger voran kommen wird. Was ein Unfug. Zumindest gegenüber meinen Laufkünsten ist der Zeugwart hervorragend trainiert und keineswegs langsam. Nass ist er allerdings trotzdem… und dank des Waldbodens und den zahlreichen Pfützen ist er auch ziemlich dreckig.

Als wir zurück zu Hause sind, frage ich ihn, ob er denn vielleicht bald mal wieder mit mir laufen gehen möchte… aber sagt, dass er das auf keinen Fall tut, wenn auch nur eine Wolke am Himmel ist. Ich würde den Regen anziehen.

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!

3 Gedanken zu “Laufdrohung

  • Karina

    Hallo Claudi,
    Oh, da haben wir mehr Glück gehabt.
    Ich habe GoreTex Schuhe für den Winter, aber wenn die Socken von oben her nass werden, nützen dir die Schuhe auch nix ;-) .
    Das nächste Mal wenn es regnet, bittest du den Zeugwart einfach mit dem Rad nebenher zu fahren und einen Schirm über dich zu halten. Dann kann er zumindestens Radfahrtechnik üben :-) .
    Liebe Grüße
    Karina

    • Clauditries Autor des Beitrags

      Hi Karina,
      puh, was Du gerade für ein Erlebnis hinter Dir hast… da läuft mir immer noch die Kälte über den Rücken! :-( Toll, dass Du so tickst und sofort geholfen hast!

      Ich werde dem Zeugwart das mit dem Rad und dem Schirm mitteilen und Dir dann gerne berichten, wie er Deine überragende Idee fand.

      Ganz liebe Grüße, Claudi

      • Karina

        Hallo Claudi,

        das lief bei mir irgendwie total automatisch ab. Aber nochmal brauche ich das nicht. Die Bilder werden wohl noch eine Weile nachwirken.

        Liebe Grüße
        Karina

Kommentare sind geschlossen.