Dreck mit Vorderradlupf 4


Heute soll das Wetter schön werden, morgen soll es regnen. Klar also, dass wir unser Samstagsprogramm kurzfristig anpassen und heute schon mal auf die Räder steigen. Ich habe mit eine Überhose bestellt, die mittlerweile bei Radsport 360° in Rödermark eingetroffen ist, so dass es durchaus schlau ist, heute mit den Rädern nach Rödermark zu fahren. Da kann ich die Radüberhose sofort entsprechend anprobieren und im Ernstfall auf dem Rückweg gleich anbehalten.

Beim Schwimmen am gestrigen Freitag haben wir uns zum Radeln verabredet und so treffen wir uns heute in Rembrücken an irgendeiner Kreuzung, die ich sicherlich niemals wieder finden würde, um von dort aus gemeinsam nach Rödermark zu radeln. Wir fahren heute schmutzträchtig durch den Wald. Es geht weniger durch Stock und Stein, dafür aber durch ziemlich eingesaute Waldautobahnen, die mit ordentlich Schlamm und Pfützen gespickt sind. Fahrtechnik trainiere ich heute also trotzdem. Auch wenn wir nicht quer durchs Geräusch fahren.

Specialized

Jede Kurve in der mir das Hinterrad etwas wegrutscht und jede versteckte Wurzel, die zum Vorderradlupf führt, ist Gold wert, in Sachen Radbeherrschung. Und in Sachen Puls ebenfalls. Wahrscheinlich würde ich ohne diese vermeintlichen „Hindernisse“ niemals in einen dem Trainer passenden Pulsbereich kommen? Mit Hindernissen paßt es aber jedes Mal perfekt. Wie es sein soll.

Radsport 360°

Wir halten bei Radsport 360°, ich bekomme noch eine neue Batterie für meinen Km-Sensor, der am Rad befestigt ist, und wundere mich, dass der freundliche Fahrradmechaniker sofort weiß, welches der drei Fahrräder meines ist. Wie kommt er da bloß drauf? Einfach ein pfiffiger, so muß man das eben sehen. Dann probiere ich noch die Hose an und weil sie so gut paßt, fahren wir mit neuer Batterie und kurzer Überziehhose wieder in Richtung Heimat.

Wunderbar, dass sich die Überziehhose voll rentiert hat, weil jetzt nämlich mein Po nicht mehr auskühlen kann. Und ich weiß nun auch, wie lange der Rückweg war, weil mein Tacho wieder empfangen konnte. Zu guter Letzt können wir uns dann auch noch darüber freuen, dass die Radbrillen im Sinne von getönt heute mal so richtig ihren Sinn hatten.

Fahrrad putzen

Und beim Fahrrad putzen hat nicht nur der Zeugwart seinen Spaß an unserem neuen Gerät, sondern auch noch sein vierbeiniger Freund. Vielleicht bekommen wir den in den nächsten Wochen dahin, dass er die Räder alleine putzt? Dann könnten wir unseren Erledigungs-Samstag noch ein bisschen früher starten.

Clauditries

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


4 Gedanken zu “Dreck mit Vorderradlupf

  • Helge Orlt

    Ach ist das Kätzchen süß :-)
    Das Wetter am Samstag hat auf jeden Fall nach Radfahren geschrien. Da musste man einfach raus. Und wenn man das noch mit einem sinnvollen Radladen Besuch kombinieren kann … dann ist das ja perfekt.
    Ich hoffe, deiner Hüfte geht es wieder besser.
    Liebe Grüße
    Helge

  • midlaufcrisis

    Liebe Claudi,

    ich gestehe, dass ich schon lange nicht mehr auf Deinem Blog war. Das neue Outfit ist ungewöhnlich aber hübsch. Du bist wieder richtig gut unterwegs. Das freut mich natürlich besonders! Meine Vorsatz: Wieder häufiger vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Rainer 8-)

    • Clauditries Autor des Beitrags

      Hallo Rainer,
      dann warst Du wirklich schon sehr lange nicht mehr hier… wenn das Blogdesign Dir neu ist. Schön, dass Du mal wieder vorbeigeschaut hast!
      Viele Grüße,
      Claudi

Kommentare sind geschlossen.