Akku schwach


Ich wollte letzte Woche schon laufen gehen und tatsächlich hatte ich meine gepackten Klamotten auch mehrfach dabei. Sportlerleben aus dem Rucksack eben, aber in der letzten Woche einfach ohne Durchführung. Ich hätte selbstverständlich in vollkommener Dunkelheit über das Feld rennen können, aber das war mir dann auch nichts. Und eiskalt war es außerdem.

Und weil der Rucksack nun also seit letzter Woche gepackt dasteht, kann ich mir den heute früh auf dem Weg zur Arbeit einfach nochmals schnappen. Gepackt ist er ja schon. Und dann schleppe ich ihn also zum wiederholten Male ins Büro, weil es auch nichts bringt, wenn ich später tiefgekühlte Klamotten anziehen darf. Obwohl es mittlerweile mit fast 10°C ja schon wieder richtig warm draußen ist. Aber eine Hose oder ein Shirt ist trotzdem angenehm temperiert angenehmer anzuziehen.

Am frühen Nachmittag sieht es erst mal genauso aus, wie letzte Woche. Ich habe viel zu tun und die Uhr arbeitet konsequent gegen mich. Aber irgendwann denke ich mir, dass ich bestimmt viel produktiver arbeiten kann, wenn ich endlich mal wieder laufen gehe. Und ich denke mir, dass ich die Welt jetzt sofort nicht retten kann und es für die Rettung auch in einer Stunde noch genügend Möglichkeiten gibt. Sollte sie überhaupt in die Kategorie rettbar eingeordnet werden. Ich sperre meinen Computer und gehe mich umziehen.

Ich hätte auch einfach weiterarbeiten können, soviel ist sicher, aber manchmal bringt das eben auch nichts. Außer Verdruss. So hole ich mir meine extra Portion frische Luft heute außen vor dem geöffneten Fenster und nicht drinnen beim lüften. Die Sonne ist schon am sinken, aber man sieht sie noch deutlich am Horizont. Es wird erfreulicherweise auch noch eine Weile dauern, bis sie untergeht. Weil ich mich eben im Büro noch so geärgert habe, und weil die Pulsmessung am Handgelenk einfach nicht besonders gut funktioniert, wenn die Uhr nicht richtig fest sitzt, sinkt der Puls während ich durch die Gegen laufe.

Das ist auch mal was anderes. Ich mache heute viele Gehpausen und frage mich, warum das wohl so ist. Sorgt Schwimmtraining nicht für eine allgemeine Fitness? Bei mir offenbar nicht.

Es ist aber auch einfach total egal, denn der Sinn des Luft schnappens ist erfüllt und vielleicht muß man auch nicht immer Höchstleistungen bringen. Wie ich das dem Tonangeber schmackhaft mache, muß ich mir dann noch überlegen. Denn eigentlich dachte ich, dass das Laufen schon viel besser klappt.

Zu allem Überfluss teilt mir meine Uhr auch noch kurz vor dem Ende mit, dass der Akku schlapp macht. Weil der sich einfach an meine Leistungsfähigkeit anpasst, nehme ich an? Als ich nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder am Büro ankomme, steht da William Thacker und reicht mir eine Flasche Wasser. Das ist echt ein bomben Service.

Clauditries

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!