Nudelsuppe


Ich habe eine turbulente Woche, erst der Montag in der Klinik, dann ein Dienstag voller Muskelkater und Kommentaren und jetzt ein paar anstrengende Arbeitstage mit regelmäßigen Regengüssen. Diese Woche ist wettermäßig auf jeden Fall der absolute Wurm drin, trotzdem will ich heute unbedingt eine Runde laufen gehen. Im Ernstfall habe ich ja schließlich auch eine sportliche Regenjacke am Start. Obwohl die natürlich, wenn man gehend unterwegs ist, und nicht rennt, nicht ganz so praktisch ist, wie eine normale Regenjacke. Obwohl ich langsam laufe, wenn ich laufe, ist meine Geschwindigkeit doch deutlich geringer, wenn ich gehe.

Anscheinend habe ich heute eine sehr gute Zeitplanung und deshalb gibt es keinerlei Regenplanung, als ich mich zum Sport umgezogen habe. Selbst der Regenradar teilt mit, dass kein Regen in Sicht ist. Also geht’s schon gleich los. Das Wetter ist wirklich prima. Nicht zu warm und nicht zu kalt. Und vor allem gibt’s herrliche Farben und tolles Licht. Eine sehr gute Tageszeit anscheinend. Vielleicht sollte ich beim nächsten Mal die große Kamera mitnehmen zum walken? Es gibt wirklich wahnsinnig viele Motive am Wegesrand.

Wie schon die letzten Male bin ich zufrieden, auch wenn ich einen Fotostopp mache. Irgendwie ist das Walken  im Moment tatsächlich genau mein Ding, wenn die Kameralinse nicht beschlagen ist, natürlich. Ich laufe durch’s Wohngebiet, weil ich die Strecke etwas ausdehnen möchte heute. Und dabei stelle ich fest, dass im Dorf heute Nudelsuppe gekocht wird. Und zwar geschlossen, in fast allen Häuser an denen ich vorbei spaziere. Vielleicht hat sich diese Straße auch nur abgesprochen?

Alle Küchenfenster sind weit geöffnet und es riecht nach Nudelsuppe, wirklich ganz schön intensiv. Ich habe noch keinen Hunger und Nudelsuppe gibt’s bei uns heute auch nicht, aber lecker riecht es, das muß ich zugeben. Vielleicht geht in dieser Strasse auch einer für alle einkaufen? Das wäre auf jeden Fall eine super Aktion. Von der Nudelsuppenstrasse ist es nicht mehr weit bis ins Feld und hier genieße ich die tollen Farben der Natur, bin begeistert, dass ich ein paar tolle Blüten entdecke und wundere mich, dass ich hier tatsächlich praktisch alleine rumstolziere. Wahrscheinlich, weil das ganze Dorf Nudelsuppe ißt?!

Clauditries

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.