Plan im Kopf


In Freiburg sind der Zeugwart und ich schon öfter mal Halbmarathon gelaufen und so fällt uns die Entscheidung vor ein paar Wochen nicht schwer, dass wir Karla Kolumna überraschen, die dort am Wochenende nun ihren ersten Halbmarathon laufen wird. Zusammen mit Lovis wollen wir sie auf der Strecke unterstützen, denn mit ein paar Anfeuerern auf und an der Strecke, wird es gleich viel leichter. Und außerdem kann ich so auch gleich ein paar Fotos vom großen Event machen.

Morgen früh wollen wir also nach Freiburg fahren, in Ruhe über die MarathonMesse marschieren und dann mit Karla Kolumna und Wonder Woman zu Abend essen. Wir hoffen, dass die Überraschung für Beide schön wird und während ich mir zahlreiche Reaktionen überlege schlüpfe ich mit Madita zusammen in die Schwimmklamotten und bringe mich erst mal hier und jetzt auf den aktuellen Stand. Ihr Training für den 70.3 Kraichgau läuft gut, sie fährt am Wochenende Rad. Ich freue mich schon, wenn wir demnächst wieder zusammen unterwegs sind.

Nun geht’s erst mal durch den eiskalten Vorraum zum Schwimmbecken. Wenigstens ist das Wasser ziemlich warm, für die Verhältnisse der Bäderbetriebe zumindest. Ich würde es jetzt trotzdem nicht als kuschelig bezeichnen, aber wenigstens erstarren wir heute nicht sofort zu Eis, wie es sich sonst manchmal anfühlt, am Freitag Abend.

Heute gibt’s nur einen Schwimmplan in meinem Kopf und nicht auf Papier. Aber manchmal reicht das. Ist aber zugegebenermaßen nicht immer der Fall. Manchmal bringt mich ein papierfreier Plan direkt aus dem Konzept. Ich bin mir dann weder sicher, wie viel noch was genau, geschwommen werden soll. Heute klappt das aber ganz gut. Einfach deshalb, weil ich die Technik erst mal komplett abarbeite, inkl. Schnorchel und mit hoher Konzentration. Das Wassergefühl kommt so ganz automatisch, weil ich ansonsten ja einfach auch gar nicht voran komme.

Während ich so mein Kopfprogramm abschwimme stelle ich im Geiste schon mal die Packliste für Freiburg zusammen. Es ist klar, dass ich nicht viel mitnehmen muß, denn ich bin an diesem Wochenende kein Athlet. Ich feuere an. Wahrscheinlich im Regen, so wie der Wetterbericht es erscheinen lässt. Dabei ist Freiburg eigentlich berühmt für seine Gutwetterlage. Allerdings sieht alles für das Wochenende nicht nach gutem Wetter aus. Vom Prinzip her ist das Wetter für eine Halbmarathonpremiere aber auch egal. Karla Kolumna wird einen wunderbaren Lauf haben.

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!