Hindernislauf


Laufendes Teamevent

Heute steht ein Wettkampf an, oder ein Teamevent, je nach dem wie verbissen man so an die Sachlage ran geht. Ich versuche es gelassen zu sehen und habe mich deshalb im Vorhinein sehr enthusiastisch für die 10km Streckenvariante entschieden. Ob das im Hinblick auf das unfassbar schlechte Laufwetter, die Kälte und die Streckenführung eine gute Idee war, wird sich zeigen. Ich vermute: nein. Aber da will ich mich mal nicht zu sehr aus dem Fenster legen. Der Teamevent – Lauf findet auf dem Riedberg in Frankfurt statt. Hier wird seit 5 Jahren mitsamt grünen Zipfelmützen der gleichnamige Lauf ausgerichtet. Klingt vielversprechend, finde ich.


Sailfish Night of the Year 2015 2

Nachdem ich mich heute früh im Wasser bei Maverick ziemlich verausgabt habe, war der restliche Tag anders als ursprünglich angenommen. Ich wollte eigentlich Plätzchen backen. Aber weil wir ja zur Sailfish Night wollen und in der Woche nichts erledigt haben, wurde alles mögliche noch in den heutigen Nachmittag reingequetscht. Und […]


Verunglückt – ein Jahrestag 4

Heute vor zwei Jahren, sogar fast um die gleiche Uhrzeit bin ich verunglückt. Mein Fahrradunfall und seine Folgen zieht sich seit dem Tag wie ein roter Faden durch mein Leben. Zwar habe ich nach einem dreiviertel Jahr dank des Zeugwarts wieder Fahrrad fahren gelernt und bin im Vergleich zu vor […]


32GI – Sportlernahrung aufgestockt 2

Gerade noch habe ich mir gedacht, dass mein Vorrat an Sportlernahrung bald zur Neige gehen könnte und dass ich auch schon lange nichts mehr gewonnen habe… und schon passiert es: ich gewinne bei 32GI ein Testpaket. Also glücklicher kann die Fügung ja überhaupt nicht sein! Womit habe ich das verdient? Das Glück war mir mal wieder hold und natürlich bin ich umso glücklicher, weil ich mit 32GI bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Ich vertrage den Kram einfach total super!
Im Testpaket gibt es wirklich aus jedem Stall ein Pferd, was ich besonders prima finde, denn so komme ich in den nächsten Wochen bzw. höchstwahrscheinlich Monaten dazu, alles auszuprobieren. Wenn man etwas gewinnt, läßt es sich ja viel leichter ausprobieren, als wenn man es sich kaufen muß. Zumindest geht es mir so. Einfach um etwas zu probieren, mache ich selten einen Großeinkauf. Dann lieber erst mal probieren. Leider gibt es die Möglichkeit nicht allzu oft. Außer, man gewinnt, wie ich jetzt, eben genau so ein Testpaket.


Übungsbestie und neue Schuhe 1

Früher, vor meiner wahnwitzigen Idee, dass ich ja mit dem Zeugwart gemeinsam Gymnastik machen könnte, hatte ich Ruhetage. Jetzt haben die sich förmlich in Luft aufgelöst, weil der Trainer statt Ruhe findet, dass Athletiktraining ganz wunderbar sei. Ich sehe das nicht so, das tut aber tatsächlich nichts zur Sache. Am […]


42,195 gegen 60 2

Die Stunde mehr schlafen kam mir heute Nacht wirklich gelegen. Manchmal paßt das einfach in den Kram. Wahrscheinlich allerdings nur im Herbst, im Frühjahr werde ich mich diesbezüglich sicherlich anders äußern. Vorhersehbar. Heute findet der Frankfurt Marathon statt. Start ist um 10h und so können wir relativ lange schlafen, was ja denkbar ungewöhnlich für einen Sonntag ist. Um wenigstens auch ein bischen sportlich zu sein, fahren wir mit den Rädern an die Strecke. So können wir unsere Läuferin Madita ordentlich anfeuern und alles geben. Auch als Zuschauer und Anfeuerer muß man an der Strecke Einsatz zeigen. Wir fahren also mit den Rädern los und beziehen unsere erste Stellung auf der Alten Brücke in Frankfurt. Hier ist Kilometer 13 und die ersten Läufer erwarte ich nach 40Minuten. Viel länger sollte sich Arne Gabius, der heute deutschen Rekord laufen will, nicht Zeit lassen um sich meine Anfeuerung abzuholen. Und als hätten Arne und ich uns abgesprochen läuft er nach 40Minuten wie ein Uhrwerk an mir vorbei. Mein „Tschakka Arne“ quittiert er überhaupt nicht, obwohl er es gehört haben muß. Volle Konzentration halt. Muß ja so sein.


Strong Viking Challenge Hills Edition

Nachdem ich gestern beim Schwimmen meine Beine geschont habe, weil ich mit der Gesamtkoordination sowieso überfordert war, ist mein Knie heute früh trotzdem noch verspannt, dick, heiß und nicht bereit den Weg zum Wikinger vollumfänglich zu gehen. Was ein Ärger. Ich bin wirklich traurig. Nicht nur, weil das Team nun ohne mich starten muß, sondern auch, weil ich so fein trainiert habe und wirklich der Meinung bin, der Rest des Körpers käme ganz gut über die 13km.


Bittere Pillen 4

Ich glaube jetzt ist es soweit und ich werde tatsächlich die berühmte bittere Pille schlucken müssen. Ich habe es übertrieben und mein Knie zickt rum. Dabei lief es ja Wochen- sogar eigentlich Monatelang super. Ich habe für das kommende Jahr bereits große Pläne geschmiedet und für dieses Jahr noch zwei Wettkämpfe in den Kalender geschrieben… alles war toll. Aber wahrscheinlich läßt man dann die Vorsicht außer acht und macht einfach weiter, als wäre nichts gewesen? Und dabei war doch etwas. Gerade mal knappe zwei Jahre ist mein Unfall erst her und leider kann ich wohl derzeit doch noch nicht sagen, wenn’s läuft, dann läuft’s.