Königskrone

Nach dem Anstieg Zum Lluc habe ich den gestrigen Pausentag sehr genossen. Wie schon einige Male vorher haben der Zeugwart und ich am Pool rumgehangen und uns möglichst wenig bewegt. Tatsächlich bringt das ein bisschen Erholung, aber vollumfänglich ausgeruht bin ich deshalb noch lange nicht. Als ich mich heute früh […]


Dreibeinig eingeklickt zum Lluc 2

Die ersten beiden Radgruppen unserer Finca fahren heute zu fast nachtschlafender Zeit los, um den Leuchtturm am Cap Formentor anzuschalten und den Zustand des Meeres zu überprüfen. Tatsächlich ist das eine Tour, zu der man sinnvollerweise früh aufbricht, weil die Zufahrt zum Cap spätestens gegen 10h von Touristenbussen geradezu überflutet […]


Waschbrettauffahrtsgeschwindigkeit

Wie bereits erwartet, habe ich unfassbar gut geschlafen. Der viele Sport, die gute mallorquinische Luft und das leckere Essen haben mein Schlafbedürfnis perfekt unterstützt. Ich wache knapp vor dem Wecker auf, ziehe die Bandage an und statte mich mich Handtuch und Terraband aus. Und dann bin ich überpünktlich beim morgendlichen Athletiktraining […]


Aufgeschütteter Ort

Die erste Nacht auf der Finca, mit leckerem Abendessen im Bauch, war großartig. Und so geht’s heute früh gleich mit dem üblichen Fincamnorgenritual los und wir turne die 5 Tibeter. So ganz erschließt sich mir jede dieser Übungen nach wie vor nicht, aber irgendetwas wird es schon bringen und außerdem […]


Altbewährt

Die Zeit vergeht, wie im Flug. Es ist wie heim kommen und obwohl ich schon an vielen Orten stets wiedergekommen bin, hat es sich selten so vertraut angefühlt, wie hier. Nachdem der Zeugwart und ich gestern einen Ruhetag hatten, weil die Chefin vorgeschlagen hat, dass ich mir meine Zeit mit […]


Nach dem Sturm

Auf dem späten Heimweg von der Arbeit gestern wurde ich vom Sturm regelrecht gejagt und so bin ich heute früh nicht ganz sicher, ob der morgendliche Lauf, den die Chefin als Vorbereitung für den Mallorca Aufenthalt auf den Trainingsplan geschrieben hat, tatsächlich durchführbar ist. Ich bin mir sehr sicher, dass […]


Wilde Wackelei

Irgendwas ist ja immer und bei mir vor allem. Ich weiß nicht so genau, warum mir an mindestens einem Wochentag regelmäßig etwas so dazwischen kommt, dass ich den Trainingsplan nicht unterkriege, aber so ist es nun mal, das Leben. Im Grunde stelle ich mir an solchen Tagen dann auch oft […]


Wandern. Ohne Zweifel.

Einen freien Tag muß man einfach bestmöglich nutzen. Irgendwie war das schon immer so. Heute hat die Chefin mir für den freien Tag etwas Abwechslung in den Trainingsplan geschrieben. Heute wird stramm gewandert. Erfreulicherweise haben wir mit dem Wochenendhaus der Provinzlerin einen absolut wandertauglichen Startpunkt und so verabreden wir uns […]