Ohne Sissi geht es nicht. 14


Das kann ich mir einfach überhaupt nicht vorstellen, aber an den Weihnachtsfeiertagen lief im TV tatsächlich kein einziger Sissi Film. Unfassbar irgendwie. Und ich habe sogar in eine Fernsehzeitung geschaut, um wirklich sicher zu gehen. 
Für den Zeugwart ist dieser Umstand natürlich gar kein Problem. Er ist sogar noch nicht mal erwähnenswert. Sissi sollte wegen ihm sogar viel öfter nicht gesendet werden, am Besten wegen Bodennebel. Da ist der Zeugwart wie alle Männer. Uneinsichtig und ohne Verständnis für das, was über die Weihnachtsfeiertage wirklich wichtig ist und unbedingt dazu gehört. Sissi begleitet mich schon mein ganzes Leben an den Feiertagen. Früher habe ich mit meiner Mama zusammen geschaut… obwohl ich mittlerweile glaube, sie hat wahrscheinlich irgendwelche Weihnachtsvorbereitungen gemacht und ich habe selig vor dem Fernsehgerät gesessen und war ihr nicht im Weg. Bei Sissi war ich wie abgeschaltet… die Kleider, die lieblichen Stimmen, das Wirrwarr um den Kaiser, die böse Sophie, alles hat mich wie in einen Bann gezogen. 
Da sich alle Fernsehsender dieses Jahr offenbar gegen mich verschworen haben und auf des Zeugwarts Seite sind, muß eine Lösung her. Ein Jahr ohne Sissi kann es irgendwie nicht geben, das wäre wirklich zuviel der Entbehrungen. Also beschließe ich, dass ich heute auf die Rolle gehe und dabei Sissi schaue. Der Zeugwart sagt zwar, dass man auch gut draußen fahren kann, aber bei uns liegt noch Schnee und irgendwie ist mir heute nicht nach Abenteuer. Ich will mein Glück nicht herausfordern… bislang hat alles so gut geklappt mit dem Rad fahren, da muß ich nicht bei Schnee und vielleicht Eis darunter an Silvester durch die Gegend eiern und unnötig etwas riskieren. 
Ich ziehe mich deshalb rollenmäßig an und lege den ersten der drei im zeugwartschen Haushalt selbstverständlich vorhandenen Sissifilme in den DVD Player. Heute probiere ich es mal wieder auf dem Triathlonrädchen. Das ging dieses Jahr noch nicht schmerzfrei, wegen dem blauen Knie, mal sehen, ob das heute klappt. Das Rollenoutfit ist heute unser neues zweiteiliges Vereinsdress. Das saß dieses Jahr auch schon mal wesentlich strammer, so dass ich dachte, es wird es niemals an die frische Luft schaffen. Aber heute geht es… und der Film läuft auch. Was will ich mehr? 
Der Zeugwart ist währenddessen mit dem Crosser draußen im Schnee unterwegs. Bei 2°C fahren wirklich nur die Harten, aber mit der richtigen Ausstattung geht das halt auch. Ich bin trotzdem zufrieden, dass ich auf der Rolle fahre und dass ich den Zeugwart mit dem Sissifilm so auch gar nicht störe. Denn bis er wieder kommt, ist der Film sicherlich vorbei. 
Meine Perspektive vom Rädchen ist wirklich herausragend und die Nachbarin, die ständig hektisch durch ihre Terrassentür raus und rein hetzt, lenkt mich wirklich kaum vom Film ab. Ganz offenbar gibt es bei ihr unheimlich viel Essen zu Silvester und es bleibt weder Zeit für den Kaiser, noch für die Jagd mit der Liesl aus Pausenhöfen oder für’s Rolle fahren. Jeder bereitet sich eben anders auf das neue Jahr vor. 
Ich fahre heute eine Stunde auf der Rolle. Dabei fahre ich übrigens nicht mit meinen Winterschuhen, sonder mit einem neu erworbenen Paar Schnäppchenschuhe. Ein ungeliebtes Sportgeschäft in Frankfurt hat nämlich ausverkauft, weil sie umbauen wollen, und der Zeugwart schaffte es gestern, wie eigentlich jedes Mal, wenn wir an diesem Laden vorbei spazieren, mich auch dieses Mal wieder reinzuschleifen. Die Shimano MTB Schuhe in meiner Größe lachen mich sofort an und für 25EUR lasse ich mir die Anprobe natürlich auch nicht nehmen. Leider fehlen die Platten innen um die Pedale festzuschrauben. Obwohl ich es wirklich besser weiß, frage ich trotzdem einen Herren vom Fachpersonal und bekomme die Auskunft, dass ich die Platten nicht brauche. „Die sind ja eh, wenn sie Pedale kaufen dabei“… oh je. Jetzt ist es also schon soweit, dass ich (und nicht der Zeugwart) mich besser bei Radschuhen auskenne als das Fachpersonal eines Sportfachgeschäfts. Ich falle wirklich vom Glauben ab. Die Schuhe nehme ich dann auch ohne Innenplatte für den Preis mit. Und ich erinnere mich wieder mal daran, warum das Sportgeschäft ungeliebt war und bleibt. 
Nach der Stunde steige ich vollkommen durchgeschwitzt von der Rolle und bin wirklich zufrieden. Mein Knie tut mir nicht weh. Es ist auch nicht angeschwollen, wie beim letzten Mal und auch nach der Dusche kann ich mich weiter hinhocken. Was für ein Erfolg zum Jahresende! Ich freue mich. 
2014 hat überhaupt jede Menge Erfolge zu verbuchen gehabt. Alles in allem, trotz vieler sportlicher Rückschläge und 365 Tagen blauen Knies, bin ich zufrieden:
  • die Zähne sind wieder heil und können ohne Probleme benutzt werden,
  • ich kann walken mit kurzen Laufintervallen und es genießen,
  • mittlerweile klappt das Rad fahren besser, als es vor meinem Unfall jemals geklappt hat,
  • ein Jobwechsel hat mir das größte Glück beschert, wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann, ist das wirklich prima 
  • der Zeugwart fährt immer seltener alleine Fahrrad, wir sind auch sportlich wieder öfter ein Team

Für 2015 wünsche ich mir, dass mir und allen meinen Lieben ob nah oder fern, die Gesundheit hold bleibt und Glück dazu kommt. Sportlich gesehen hat mein Herz das hier geplant: 
  1. Am 25. April habe ich die Möglichkeit bei der Krass-Fit Challenge an den Start zu gehen. Hier werde ich höchstwahrscheinlich weitestgehend wandern, weil rennen bis dahin sicherlich über die angepeilte Distanz von 25km noch nicht drin sein wird. 
  2. Insgeheim plane ich, am 1. November am Hockenheimring 10km laufen bzw. rennen zu können und zwar zusammen mit meiner Teamchefin. Dass sie das kann und zwar praktisch jederzeit, steht dabei übrigens außer Frage.  Bei mir ist der Unfall dann fast zwei Jahre her, bis dahin sollte das blaue Knie komplett und gut verheilt sein und Training möglich gemacht haben. 
  3. Vielleicht ist vorher auch noch ein kurzer Triathlon drin? 
Besser ist es allerdings, man steckt seine Ziele nicht zu hoch… dann wird man auch nicht enttäuscht, wenn es doch nicht so klappt. Also erst mal weiter Rad fahren… gerne auch auf der Rolle. Immerhin gibt es noch zwei Sissifilme für die Schneephase! 

Danke, dass Ihr hier das letzte Jahr mitverfolgt habt, obwohl es mit Triathlon an sich ja leider eher wenig zu tun hatte. Ich hoffe, dass sich das bald wieder ändern wird! Rutsch gut rüber! Alles Gute… 
Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Gedanken zu “Ohne Sissi geht es nicht.

  • Eddy

    …Deine Knieschmerzen sind wohl nach Bremen gewandert. Jedenfalls kann ich mich derzeit nicht mehr hin hocken. Und das auch nicht ohne vorheriges Rollentraining 🙂

    Ich wünsche Dir für 2015 Gesundheit, Glück und Erfolg – und dass Du die gesteckten Ziele erreichen wirst!

    Wir lesen uns – LG aus HB!

    • Clauditries Autor des Beitrags

      Lieber Eddy…
      das mit den Knieschmerzen tut mir leid. Ich hoffe, Du bist sie bald wieder los. Es wäre allerdings schön, wenn Du sie nicht zurückschicken würdest. 😉
      Ich wünsche Dir ein gutes, gesundes neues Jahr!
      Viele Grüße,
      Claudi

  • Karina

    Hallo Claudi,
    alles alles Gute im neuen Jahr.
    Das kein Sissi an Weihnachten läuft war sogar in der Tagespresse 😉 . Irgendwie weil es Ostern schon die Filme gab und kurz danach nochmal wegen des Todes von K.-H. Böhm. Und deshalb wollte man es wohl nicht nochmal senden. Sorry, aber im Gegensatz zu dir kann ich das verschmerzen. Und Gott sei Dank gibt es ja DVD 😉 . Wir schauen immer "Drei Haselnüsse für Aschenbrödl." Und falls das auch irgendwann aus dem Programm zu Gunsten irgendwelcher bescheuerten Ballerfilme fliegt, dann habe ich das auch auf DVD, hihi.
    Was habt ihr an Weihnachten im Kino gesehen? Wir gehen nämlich auch schon seit Jahren ins Kino.
    Liebe Grüße
    Karina

    • Clauditries Autor des Beitrags

      Karina… das ist jetzt nicht wirklich wahr, oder? Sogar die Tagespresse hat dieses absolute Desaster deutscher Weihnachtsfernsehgeschichte mitbekommen? Das ist total an mir vorbei gegangen. Genau wie die Ausstrahlungen an Ostern. Unfassbar.
      Drei Haselnüsse für Aschenbrödel habe ich dagegen noch niemals angeschaut. Ich muß mir das unbedingt im nächsten Jahr vornehmen!
      An Weihnachten gab es den dritten Teil des Hobbits für uns.
      LG
      Claudi

  • Elke

    Hallo Claudi
    ja, Sisi habe ich auch vermisst, fühlte mich aber wenigstens durch Aschenbrödel getröstet ;-). Aber zur DVD zu radeln – das ist natürlich die ultimative Idee!
    In Hockenheim bin ich die 10 schonmal gelaufen, bei strahlendem wenn auch kaltem Wetter. Ich hatte das Vergnügen, mit dem Sieger ins Ziel zu laufen – der hatte da aber schon seine 2. Runde fertig und ich ging erst auf meine zweite … Ist eine schöne Sache dort. Ich wünsche Dir auf alle Fälle ein gesundes Sportlerjahr, mit vielen schönen Erlebnissen und einer aufsteigenden Kurve!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Clauditries Autor des Beitrags

      Hallo Elke,
      ganz ohne Unterhaltung auf der Rolle zu sitzen ist nur was für die ganz Verrückten… 🙂 Dazu gehöre ich nicht.
      Falls Du dieses Jahr in Hockenheim läufst, können wir uns ja treffen!
      Viele Grüße, Claudi

  • Helge

    Liebe Claudi,
    ich wünsche dir ein wunderbares Jahr 2015. Ich wünsche dir, das du deine Ziele erreichst und das du von Unfällen verschont bleibst. Und gaaaanz viel Gesundheit 🙂
    Sissi in allen 3 Teilen gehört dazu wie der Weihnachtsmann. Ich habe die Filme auch auf DVD und habe zum Glück auch eine Tochter die da voll drauf steht :-)))). Und der Andi muss sich dann einfach fügen. Er macht dann halt meist was anderes.
    Wichtig ist nur: Sissi muss sein. Sissi ist einfach Kult und gehört dazu. Und ist einfach wunderschön 🙂
    Viel Spaß bei den nächsten beiden Teilen 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

  • Frank Kuehl

    Hallo Claudi,
    bei Sissy kann ich den Zeugwart gut verstehen. Bei uns ist Weihnachten "Ist das Leben nicht schön" (natürlich in schwarz/weiß) ein unbedingtes Muss. Und der läuft garantiert immer. Ich freue mich, dass es bei dir gesundheitlich wieder aufwärts geht und du auch sportlich in 2015 wieder einiges vor hast. Man kann sich aber auch ruhig einmal etwas größere Ziele setzen, um so schöner ist es dann, wenn man sie erreicht hat :-).
    Alles Gute für dich und beste Grüße Frank

    • Clauditries Autor des Beitrags

      Hallo Frank,
      danke für die guten Wünsche, die gebe ich gerne zurück.
      Die sportlichen Ziele, die ich mir für 2015 gesetzt habe, sind für den Zustand meines Knies ziemlich ambitioniert. Alles geht langsamer als angenommen. Die 10km standen eigentlich für den Silvesterlauf 2014 auf dem Plan… und es gehen runde 100m am Stück ohne Probleme. 😉
      Viele Grüße und auch Dir ein tolles 2015!