Mainuferlauf Offenbach 2017


Nachdem wir die halbe Nacht beim Ironman Hawai mitgefiebert haben während uns der Flitzer überragend mit Gegrilltem versorgte, ist heute früh leider keine Gelegenheit auszuschlafen. In Offenbach ist Mainuferlauf und wir kennen ganz sicher jemanden und wenn nicht, dann freuen sich sicherlich ein paar Unbekannte über ein paar Fotos. Wir packen also die große Kamera ein und ziehen uns wetterentsprechend an. Heute ist Sommer und der Herbst macht Pause. Die Sonne strahlt bereits früh und wir haben schon gute 15°C.

Ich fahre im Trikot mit Armlingen, die sind eigentlich immer perfekt für die sogenannte Übergangszeit. Ehe wir losfahren klären wir noch kurz, dass wir auf alle Fälle später Räder putzen müssen, und weil wir noch weitere Tagesplanungen haben, müssen wir entsprechen zurück kommen um alles unter zu kriegen. Trotzdem wird es reichen um beim Halbmarathon in Offenbach anzufeuern und Fotos zu machen und dann noch eine kleine Crosserrunde zu drehen.

Wir sind überpünktlich am Mainufer und beziehen unweit vom Wendepunkt eine Bank, wo die Räder auch prima nicht im Weg stehen. Ich habe die Kamera kaum draußen, da geht’s auch schon los.

Mainuferlauf

Und dann kommen wir kaum mehr zur Ruhe. Für den schmalen Weg am Main, ist hier urplötzlich jede Menge los. Und zusätzlich zu den Läufern, sind hier natürlich auch noch die Spaziergänger und Radfahrer, die ihren Sonntag halt gerne hier verbringen möchten. Und die, warum auch immer, keine Alternativroute nehmen möchten, sondern genau hier, wo die Läufer rennen, langfahren müssen. Es sind wirklich viele Teilnehmer und ich mache ein paar schöne Bilder, die ich alle hier in meiner Flickr Galerie hochgeladen habe. Wenn Ihr Euch entdeckt, nehmt bitte kurz mit mir Kontakt auf!

Offenbach

Als wir alle Läufer abgewartet haben, entscheiden der Zeugwart und ich uns noch für eine Crosserrunde. Jetzt gleich wieder heim fahren, wäre auch blöd, vor allem, weil das Wetter wirklich gigantisch ist. Wir rollen am Main entlang und wo ich die Kamera schon mal dabei habe, mache ich auch noch ein paar Bilder. die Gelegenheit habe ich ja sonst nicht… maximal mit dem Handy.

Fahrrad fahren

Wir fahren ganz gemütlich und biegen dann irgendwann in den Wald ab, weil wir nicht auch am Main zurück fahren möchten. Jetzt wird es auch bestimmt voll, und dann macht es für keinen wirklich Spaß, weder für die Spaziergänger, noch für die anderen Radler ist es angenehm, wenn wir mit unserer lockeren Geschwindigkeit trotzdem noch gefühlt wie ein Jet vorbei schießen. Auf dem Crosser hat man dann doch noch eine andere Geschwindigkeit. Im Wald ist nicht so viel los, weil da die Sonne nicht so hinkommt, denke ich.

Wir fahren bekannte und unbekannte Strecken, machen noch ein paar Schlenker und sehen sogar ein paar Rehe. Im Wald ist also wirklich kaum was los. Natürlich entdecken der Zeugwart und sein Navi wieder ein paar Wege, bei denen wahrscheinlich mal wieder geklärt werden soll, ob die überhaupt noch befahrbar sind. Kein Problem, mein Crosser und ich testen das natürlich sehr gerne, das ist kein Problem. Dank des relativ trockenen Wetters der letzten Tage, sauen wir uns wenigstens nicht noch mal komplett neu ein, dafür haftet mehr Staub auf uns. Irgendwas ist ja immer.

Die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Herbstseite, die Bäume kramen alles an Farben raus, was geht und wir haben wirklich eine ganz tolle Tour. Wieder zurück daheim machen wir die Räder sauber und starten dann in den restlichen, weitestgehend sportfreien Sonntag.

Clauditries
Like me on

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries
Like me on

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon – Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.