In den Spessart? Wir auch! 1


An den Feiertagen versuchen der Zeugwart und ich ein paar Sachen zu erledigen und zusätzlich noch etwas Sport unterzubringen. Wir haben außerdem ein paar Einladungen, was es außerdem wirklich angenehm macht. Nachdem wir am Samstag viele Stationen abgeklappert haben und am Abend vollkommen erschöpft ins Bett gefallen sind, gab es gestern leckere Ostertorte und heute ist endlich wieder Zeit zum radeln. Erfreulicherweise sieht der April das genauso, heute ist mal wieder super Wetter.

Die Sonne scheint, es ist trotzdem nicht besonders warm, aber ich passe meine Klamotten doch etwas an. Am Freitag sind wir bei 2°C losgeradelt, heute sind es schon 9°C, das ist doch schon mal viel netter. Ich verzichte also auf dicke Wintersocken und greife dafür zu Socken, auf denen mit „Bike Pro“ schon mal wortmäßig klar ist, wo der Hammer heute hängt. Unten vor dem Haus auf dem Hof treffen wir unseren Nachbarn. Der wünscht frohe Ostern und teilt mit, dass er mit seiner Frau heute zum spazieren gehen in den Spessart fahren will. Das trifft sich ja, sage ich ihm, denn da fahren wir auch hin. Da schaut er schon etwas verdutzt.

Mein Hintern tut ganz schön weh, als wir heute losfahren, einerseits bin ich nichts gewöhnt und andererseits habe ich natürlich auf meinem neuen Canyon auch einen neuen Sattel auf dem ich noch nicht lange unterwegs war. Aber passt schon. Ich bin ja nicht aus Zucker. Wir fahren in Richtung Spessart und erfreuen uns an für den Autoverkehr an Sonn- und Feiertagen gesperrten Strassen. Obwohl mancher Autofahrer denkt, dass das Schild nicht für ihn gilt, aber gut. Wir verstehen es eben nicht, wie so oft.

Garmin

Das Einklicken klappt heute ähnlich schlecht, wie am Karfreitag, heute bleibe ich aber zusätzlich sehr verlässlich beim Ausklicken mit dem Überschuh hängen. Eine Entwicklung in die vollkommen falsche Richtung also, na bravo! So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt. Aber es geht eben selten nach meinen Vorstellungen. Wir fahren hier wirklich wunderschön, die Sonne strahlt und es gibt erfreulicherweise nur wenig Gegenwind.

Ein paar Verrückte sind auch am Ostermontag auf den Beinen, müssen dringend noch vor den Radlern abbiegen, rausziehen oder einparken und haben auch sowieso auch keinen schönen Tag. Erfreulicherweise sind das aber tatsächlich die Autofahrerausnahmen heute. Ansonsten haben wir auch am Anstieg im Spessart nur gute Autofahrererlebnisse und auch die Motorradfahrer sind extrem rücksichtsvoll unterwegs. Vielleicht hat sich mittlerweile einfach weitläufig rumgesprochen, dass auf Fahrrädern auch Menschen, wie Du und ich, unterwegs sind. Ehefrauen und Männer, Familienangehörige oder Freunde auf die daheim jemand wartet. Und dass man mit ein bisschen mehr Abstand allen Verkehrsteilnehmern ein gutes Gefühl gibt.

Auf dem Weg runter vom Spessartberg ziehe ich dann meine Überschuhe aus. Ich bleibe wirklich oft hängen, es ist also nicht nur meine absolute Unfähigkeit. Und da es wirklich ganz angenehm temperiert ist heute, werde ich zwar sicherlich kühle Füße bekommen, aber abfallen werden sie mir nicht vor Kälte, soviel ist sicher. Und zackbumm… auf einmal klappt das richtig gut mit dem Einklicken und auch das Ausklicken ist wieder besser möglich. Es ist zwar noch keine Routine da, aber ich würde sagen, meine Fähigkeiten haben mit dem Ausziehen des Überschuhs um ein Vielfaches zugenommen. Das war ja einfach.

iQ athletik

Den Rest werde ich auch noch hinbekommen, da bin ich sicher. Wir sind heute früher zurück als die Spessart Spaziergänger und ich genieße die Dusche wirklich außerordentlich. Sobald ein paar Höhenmeter dazu kommen, ist es für mich noch mal so anstrengend. Aber der Tonangeber wird sich spätestens auf Mallorca über diese Trainingseinheit freuen.

Clauditries

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “In den Spessart? Wir auch!

  • Helge Orlt

    Liebe Claudi,
    ich bin mir auch sehr sicher, das du das schaffst 🙂
    Ich musste das damals auch üben, die Umstellung von den MTB Pedalen und Rennrad Pedalen. Aber es ist wie alles: mit der Zeit kommt die Gewöhnung und alles wird gut 🙂
    Und in nächster Zeit kannst du ja genug üben 😉
    Liebe Grüße
    Helge