Ziemlich mutig.


Beim diesjährigen Frankfurt Marathon bin ich von meiner Marathonspitzenathletin ja wieder als Hase gebucht. Hierfür trainiert die Athletin seit Monaten hervorragend, sie ist jobmäßig stark belastet und spult trotzdem ihren Trainingsplan ab. Sie geht unermüdlich trainieren, lange Läufe, kurze Läufe eben was der Trainingsplan so vorgibt. Beeindruckend.

Und jetzt erfahre ich auf Umwegen das sie beim Frankfurt Marathon eine unerwartete Gegnerin haben wird. Die Frau traut sich was… die Athletin so herauszufordern. Mutig nenne ich das.
Die Athletin wird das natürlich nicht zugeben und nur darüber lächeln. Sie weiß schließlich, dass sie bisher gut trainiert und noch einige Vorbereitungswochen auf dem Plan hat, die dafür sorgen werden, dass die Herausforderin in die Röhre schauen wird.

Wahrscheinlich wird die Herausforderin auch ein paar Hasen dabei haben… aber das wird ihr nichts nützen. Frankfurt ist nämlich ein hartes Pflaster, wir haben nicht nur lange Geraden, wir haben auch unfassbare Stimmung an der Strecke und einen netten Zieleinlauf und außerdem gut trainierte Altersklassenathleten.
Ich bin gespannt wie sich die Athletinnen so schlagen werden.

Wer den Profiathleten bei dem Marathon der Männer herausfordern möchte, habe ich noch nicht herausgefunden. Das mag daran liegen, dass die Männer vielleicht in Frankfurt etwas vorsichtiger sind als die Frauen und wissen, dass der Profiathlet kein Pardon mit seinen Gegner kennt?

In Berlin trauen sich andere Athleten übrigens auch ganz schön was. Berlin ist in ein paar Wochen und einige meiner Marathonathleten, die ohne es besonders erwähnen zu müssen, selbstverständlich ebenfalls hervorragend und vorbildlich trainieren, laufen gegen Haile. Der muß auch ziemlich verrückt sein, dass er sich das antut. Die Athleten sind jetzt schon top trainiert und Haile wird ganz schön rennen müssen um seinen Status zu behalten. Na ja, wir werden sehen wie Haile sich schlägt. ;-)

Ich kann nur hoffen, dass beide Herausforderer die letzten Wochen nutzen und noch gut trainieren. ;-)

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!