Luxusschwimmen


Wie schön, wenn man im Überfluß schwelgen kann… heute ist es bei uns im Schwimmbad so weit. Laut der Stadt Frankfurt haben wir Winter, was bedeutet, das Freibad ist mit der Traglufthalle ausgestattet und wir schwimmen auf der 50m Bahn „drinnen“. Die Umkleide ist sau kalt, aber die Dusche warm. 
Wir belegen heute drei Bahnen, weil Luxus einfach wunderbar ist. Ich suche mir eine ruhige Bahn aus… denn die anderen Bahnen haben Trainingspläne, die ich mir heute nicht zutraue. 3000m finde ich für heute einfach zuviel. 
Ich schwimme mich ein, mache dann einen 1000m Test und schwimme mich aus. Beim Einschwimmen mache ich noch 100m Badewanne und achte auf meine Technik. Das ist für mich heute das Höchste der Gefühle. 
Den 1000m Test schwimme ich in 21Minuten. 500m schwimme ich ganz locker ohne Beine in 10min. Beim Ausschwimmen benutze ich meine Beine dann auch mal. 
Dann übe ich noch das Aussteigen aus dem Becken, aber mein Bein schafft es nicht nach oben, also wird es vorerst erst mal beim „Hinternausstieg“ bleiben. 
Die anschließende Dusche ist herrlich, die Umkleide nach wie vor ziemlich kalt, aber ich bin froh, dass ich zum schwimmen gefahren bin. 
Der Zeugwart hat heute etwas Schulterprobleme. Wir hoffen aber, dass es Muskelkater ist. 

Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind.

Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!
Clauditries

Letzte Artikel von Clauditries (Alle anzeigen)


Über Clauditries

Unter dem Alias Clauditries schreibe ich meinen Blog Claudi gives it a TRI seit Mai 2011 als Triathlon - Trainingstagebuch mit all den Geschichten, die abseits vom Zahlenwerk der absolvierten Kilometer und des Durchschnittspulses zu finden sind. Meine Kontaktdaten findet Ihr im Impressum!